Redem-Umfrage zu den vergangenen österreichischen Nationalratswahlen am 29.09.2019

Von 23.09 bis 28.09 haben wir bei Redem unsere erste offizielle Umfrage mit unserem neu entwickelten Umfrage-Tool veröffentlicht. Wir wollten testen wie sich unser Produkt bei Wahlvorhersagen schlägt.
Ziel war es einen Ausblick auf die kommende Nationalratswahl am 29.09 und eine bessere Vorhersage als bei klassischen Umfragesystemen zu erhalten.

Nach anstrengenden letzten Monaten für das gesamte Redem Team war dies unser erster offizieller Testlauf. Was uns besonders gefreut hat ist, dass dieser Testlauf mehr als erfolgreich war und wir bereits 73 Teilnehmer hatten. Wir konnten im Gegensatz zum Mehrheitsergebnis, eine deutlich genauere Wahlvorhersage ermöglichen.

Umfrage Setup

  • 5 Fragen mit jeweils 5 Antwortmöglichkeiten
  • Jede Frage mit jeweils 2 Unterfragen   
  1. Jeder Teilnehmer gab an, wie sicher er sich bei seiner Antwort sei.
  2. Jeder Teilnehmer gab eine Schätzung ab, wie er denkt, dass die andere Umfrage-Teilnehmer abstimmen werden.
  • Die zweite Fragedimension wird zur Berechnung unseres Algorithmus verwendet.
  • Als Belohnung für die Teilnahme bekamen alle Teilnehmer bereits am Tag vor der Wahl das Ergebnis zugesandt
  • Die Umfrage wurde an Freunde und Bekannte gesendet und auch auf Social Media geteilt. Bei der Auswahl der Teilnehmer wurde darauf geachtet, dass die Personen aus verschiedenen Altersschichten stammen.

Die Fragen

Folgende Fragen wurden von uns an die Teilnehmer gestellt:

Wer wird Österreichs neuer Bundeskanzler?
  1. Beate Meinl-Reisinger (NEOS)
  2. Werner Kogler (GRÜNE)
  3. Sebastian Kurz (ÖVP)
  4. Norbert Hofer (FPÖ)
  5. Pamela-Rendi Wagner (SPÖ)
Welche Koalition wird Österreich regieren?
  1. SPÖ-NEOS-GRÜNE
  2. ÖVP-FPÖ
  3. ÖVP-NEOS-GRÜNE
  4. SPÖ-FPÖ-NEOS/GRÜNE
  5. ÖVP-SPÖ
Wenn sich die Koalition SPÖ-FPÖ-NEOS/Grüne rechnerisch ausgehen würde, würden diese koalieren?
  1. Ja
  2. Nein, alle Parteien würden ablehnen
  3. Nein, aber FPÖ nützt Szenario für Verhandlungen mit ÖVP
  4. SPÖ möchte koalieren, FPÖ lehnt ab
  5. FPÖ möchte koalieren, SPÖ lehnt ab
Wer wird zweitstärkste Partei?
  1. NEOS
  2. SPÖ
  3. GRÜNE
  4. FPÖ
  5. ÖVP
Wie wird sich die Wahlbeteiligung (80,00%) gegenüber der Nationalratswahl 2017 verhalten?
  1. Wahlbeteiligung wird um 0,01% bis 1,5% sinken
  2. Wahlbeteiligung wird um 1,5% bis 3% sinken
  3. Wahlbeteiligung wird um mehr als 3% sinken
  4. Wahlbeteiligung wird um 0,01 bis 1,5% steigen
  5. Wahlbeteiligung wird um über 1,5% steigen

Ergebnis

Hier das Umfrage-Ergebnis im Überblick: